Wusstet ihr, dass Pferde sich im Winter über die Verdauung wärmen?

Die Wärme wird freigesetzt, wenn Mikroben im Darm bei der Verdauung Lebensmittel fermentieren. Der Prozess geschieht im Blinddarm und Dickdarm. Die Forschung zeigt, das faserreiches Futter wie Heu oder Rübenschnitzel mehr Wärme als faserarmes Getreide wie Mais erzeugt.

Das Magazin TheHorse.com hat folgende Empfehlung: Für jede 10-Grad-Änderung unter -1°C ist eine zusätzliche Zufuhr von etwa 1Kg Futter pro Tag nötig, unter der Annahme, dass Futter eine Energiedichte von 2000 Kalorien pro Kilogramm hat.

Bei einer Windstärke von etwa 15 – 25Km/h benötigen Pferde zusätzlich 2 bis 4Kg Heu. Wenn ein Pferd bei 0°C sowohl Wind und nassem Schnee ohne Schutz ausgesetzt ist, muss das Tier zusätzlich 4,5 bis 6Kg Heu konsumieren.

DSC_0107.1_wp

Wenn Pferde sterben – Dein Trauerbegleitbuch!

Überall dort, wo es Bücher gibt! Sichere dir jetzt deine eigene Ausgabe – als Taschenbuch, Hardcover oder eBook!

Anke

Sehr gelungenes Buch, wenn man um sein Haustier trauert! Sehr zu empfehlen!!!

Anke

Simone

Ich habe gerade den 17.11.16 gelesen. Da steht so viel zwischen den Zeilen. Ich glaube, wer ein Seelenpferd bei einer Kolik verloren hat, sieht alles darin. Ich komme kaum mit Taschentüchern nach. Das Buch ist toll!!!❤️
Simone

O.M.

Das Buch ist eine totale Empfehlung für alle, die gerade trauern. Es hilft mir sehr bei der Verarbeitung des ganzen Themas…
O.M.

Franzi

Es ist komisch. Ich kenne dich gar nicht, aber es fühlt sich so an, als wärst du gar nicht fremd. Das Buch geht mir sehr nah! Danke dir! ❤️

Franzi

Claudia

Das Buch ist angekommen und schon die ersten Worte wunderbar. Ich werde nach und nach lesen. Es braucht Zeit.

Claudia

Tanja

Danke! ❤️Konnte leider nur kurz reinschauen (hat eh gereicht zum heulen 🙈). Bin jetzt unterwegs, aber werd’s sicher bald angehen. Danke für den netten Kontakt und die unkomplizierte Bestellung.
Tanja

Anja

Ich habe Ihr Buch gelesen. Ich habe vor 8 Wochen mein Herzenspferd verloren und Ihr Buch hilft mir sehr, mit meiner Trauer umzugehen. Vielen Dank dafür.

Anja